Erklär mir Gefühle

Was fühlst Du gerade?

Liebe? Wut? Leichtigkeit? Trauer?
Glückwunsch.

Ist der Zugang zu Gefühlen ganz selbstverständlich?

Ist es nicht wunderbar, wie sich Liebe anfühlt? Diese Leichtigkeit, wenn scheinbar alles passt, die Welt in rosarot? Wenn es ein Gefühl gibt, das selbstverständlich ist, dann doch Liebe. Oder nicht?

Andere Gefühle sind weniger angenehm: Trauer. Wut. Angst. Du willst sie nicht, weil sie Energie rauben, dich runterziehen, dir weh tun. Und haben Dir Deine Eltern nicht erklärt: “Wir sind nicht wütend!”? Damit haben sie Dir den Zugang zu mindestens einem wichtigen Gefühl schwergemacht. Jedes Gefühl hat seine Funktion. Deshalb gilt:

Wie lerne ich Gefühle fühlen?

Was du fühlen darfst und was nicht, wie du es fühlst und wie intensiv, darüber haben in erster Linie deine Eltern in deiner Kindheit entschieden. Welches Chaos sie anrichten können, darüber erzählt diese Serie aus Minigeschichten, mitten aus dem Leben:

Erklär mir Gefühle: Wehmut

Erklär mir Gefühle: Wehmut

Maike und Mats stoppen, schauen sich an. Ohne es aussprechen zu müssen, wissen sie, was bevorsteht: Abschied. Sie legt beide Arme fest um ihn, er tut es ihr gleich. Ihren Kopf legt sie auf seine Schulter, er geht ein Stückchen in die Knie, fühlt ihre warme Wange. Sie spricht leise neben seinem Ohr, genau wie er. Zeit verstreicht. Sekunde für Sekunde.

Erklär mir Gefühle: Hass

Erklär mir Gefühle: Hass

Also bete ab jetzt pausenlos und so laut du kannst, dass du stirbst, bevor dein Opfer lernt, dich zu hassen. Und wenn du doch noch leben solltest, dann zieh über Nacht um und hinterlasse keine Spuren. Denn wenn sie dich findet, wirst du bereuen, nicht FÜR sie gekämpft, sondern Krieg GEGEN sie geführt zu haben!

Erklär mir Gefühle: Selbstzweifel

Erklär mir Gefühle: Selbstzweifel

“Wenn ich dir gegenübersitze oder -stehe und wir uns ansehen, dann tut mir das gut. In diesen Moment spielt das, was alles an Scheiße in meinem Leben war und worüber ich mir heute einen Kopf mache, keine Rolle. Diese Momente sind meine einsamen Inseln, die Hütte im Wald. Dass ich dich ansehen kann und dass mir das so gut tut, ist mein großer Vorteil gegenüber dir.“
„Jetzt hältst du mir auch noch vor, dass ich Probleme habe, mich im Spiegel anzusehen?!“

Herzerwärmend zu jeder Jahreszeit

Du bist nicht per Zufall über dieses Buch gestolpert, etwas hat Dich neugierig gemacht und angezogen. Beim Lesen kann Dich das Gefühl begleiten, in einen Spiegel zu schauen. Keine Angst, ich habe Dich nicht beobachtet, Du brauchst Deine Wohnung nicht nach Kameras und Mikrofonen abzusuchen 😉  Deine Geschichte ist einzigartig, doch sie spielt sich tagtäglich mit anderen Namen und an anderen Schauplätzen zahllose Male ähnlich ab. Wenn Du immer wieder hinfällst, kannst Du aufstehen, die Krone richten und weitergehen. Oder Du lernst das Laufen neu und entdeckst ein neues Ich. Dann fällst Du nicht mehr hin, sondern kannst Dich fallenlassen. Mehr zum Buch.

Aurelie Joie

Weitere Tagebuchseiten, in die Du gern reinschauen darfst:

Ein Witz

Ein Witz

In mitten des Ozeans sinkt nach heftigen Stürmen ein Boot ganz langsam. Der Mann darin ist erschöpft, er bekommt den Kahn einfach nicht mehr leer, so sehr er sich bemüht. Ein zweites Boot nähert sich, der Mann schöpft Hoffnung – Rettung in Sicht nach langer Zeit. Der andere Mann kommt immer näher, grüßt kurz, schaut:… Ein Witz weiterlesen

Der Stein vor mir.

Der Stein vor mir.

Vor mir liegt ein Stein. Kein kleiner Kiesel. Er lässt mich nicht vorwärts kommen – oder schützt er mich?

Mein liebes Leben

Mein liebes Leben

Wir hatten es selten leicht miteinander, du und ich. Von Liebesbeziehung konnte kaum die Rede sein, mein liebes Leben.

Hör auf mit dem Scheiß

Hör auf mit dem Scheiß

Wenn dein Ego nie wachsen konnte, ist es dir eben egal, wie ehrlich ein “Ich liebe dich” ist. Hauptsache, du bekommst es zu hören.

Von Worten und Narben

Von Worten und Narben

“Die langen Ärmel ihrer Bluse rutschten nach unten, als sie in ihrer Freude die Hände noch oben riss.
Er sah ihre Narben am Handgelenk …” – Wie geht es wohl weiter?

Mein Beileid (für die Angehörigen)

Mein Beileid (für die Angehörigen)

“Wie konnte sie nur? Ja, ihr ging es dreckig, aber was sollten wir denn machen? Mein tiefempfundenes Beileid. Sag´ Bescheid, wenn du Hilfe brauchst. Jetzt muss ich erstmal los.”

Lady in Red

Lady in Red

Im dunklen Wasser des kleinen Sees versinken Nachtgedanken, heißt es. Doch aus ihm können auch zauberhafte Wesen steigen.

Ich bin tot.

Ich bin tot.

Ich hab´s geschafft: Ich bin tot. Endlich kann ich machen, was mir Freude am Leben gibt.

Du brauchst ein offenes Ohr?

Jeder Mensch hat zwei Ohren. Nur was wir damit anfangen, ist recht unterschiedlich. Umso erleichternder ist es in Krisenzeiten, wenn du jemanden findest, der zuhören kann. In den letzten Jahren lernte ich, dass dies wohl meine Superkraft ist. Diese biete ich Dir hier an.

#MeineStimmeGegenIgnoranz

#MeineStimmegegenIgnoranz – leise Version
MeineStimmegegenIgnoranz – laute Version

1,9 Millionen unserer erwachsen gewordenen Kinder verlassen offiziell psychisch kaputt ihr Elternhaus – und es ist uns egal. 28% der Erwachsenen insgesamt gelten als psychisch erkrankt – und es ist kein Thema. Die Gründe für diese Zahlen erklären aber, was mit dieser Welt nicht stimmt. Deshalb braucht das Thema psychische Gesundheit endlich maximale Aufmerksamkeit. Ich wäre Dir wirklich dankbar, wenn Du mit auf die Pauke hauen würdest, denn allein packe ich es nicht. Auch wenn du “nur” Teil des Chors sein möchtest, dich in den hinteren Reihen verstecken möchtest oder dir die Kraft fehlt zum lauten Singen: absolut kein Problem. Hauptsache, du bist auf irgendeine Weise anwesend. Auch wenn du nur als Teil der Abonnentenzahl auftauchst, ist dem Thema geholfen.

Leseproben aus den Büchern und neue Ideen im Entstehen bringt Dir hin und wieder die digitale Brieftaube.

Datenschutzerklärung

#metoo (1) 2020 (2) 2022 (2) 2024 (2) abschied (1) Aluthutträger (2) Aurelie Joie (9) bad boys (1) Ballast (2) beziehung (1) bipolare störung (3) bipolare Sörung (2) Bundestagswahl 2021 (1) corona (3) Covidioten (2) Depression (4) freiheit (2) gefühle (9) gendern (4) Hass (3) hilflosigkeit (3) interview (1) Journalismus (4) kampagnen (1) kinderwunsch (1) Kindheit (3) kraftlos (1) Krankenhäuser sind Hurenhäuser (1) liebe (2) manie (3) meinestimmegegenignoranz (17) Mutterliebe (1) narzisst (5) Politiker (3) psychische Erkrankungen (9) selbstverletzung (2) Spaltung der Gesellschaft (1) Sucht (1) tot (3) Vater & Sohn (2) Vernunft (1) verrückt (19) verschwörungsmythen (3) verständnis (4) wird nicht besser (3)

Die Familie – Erfahre mehr über uns.
Die Familie – Erfahre mehr über uns.

#metoo (1) 2020 (2) 2022 (2) 2024 (2) abschied (1) Aluthutträger (2) Aurelie Joie (9) bad boys (1) Ballast (2) beziehung (1) bipolare störung (3) bipolare Sörung (2) Bundestagswahl 2021 (1) corona (3) Covidioten (2) Depression (4) freiheit (2) gefühle (9) gendern (4) Hass (3) hilflosigkeit (3) interview (1) Journalismus (4) kampagnen (1) kinderwunsch (1) Kindheit (3) kraftlos (1) Krankenhäuser sind Hurenhäuser (1) liebe (2) manie (3) meinestimmegegenignoranz (17) Mutterliebe (1) narzisst (5) Politiker (3) psychische Erkrankungen (9) selbstverletzung (2) Spaltung der Gesellschaft (1) Sucht (1) tot (3) Vater & Sohn (2) Vernunft (1) verrückt (19) verschwörungsmythen (3) verständnis (4) wird nicht besser (3)