Ohne Moos nichts los

Das Bild vom armen Künstler ist viel zu oft kein Klischee. Und nicht umsonst wird von erfahrenen Autoren empfohlen: „Schreib keine Bücher.“ Zu selten zahlt es sich aus. Du darfst schon stolz sein, wenn du 8000 Exemplare verkaufen kannst, las ich. Bei 20-Euro-Büchern bleibt beim Schreiberling normalerweise 1 Euro hängen, 5%. Nur dummerweise leben kreative Menschen lieber in einem Schuhkarton, als dass sie von ihrer Leidenschaft lassen können. Viel zu selten begegnen sie auf der Straße oder im Baumarkt dem Milliardär, dank dem sie finanziell sorgenfrei leben dürfen. Aber auch deutliche kleinere Zuwendungen helfen, um sich über Wasser zu halten und dabei zu träumen, eines Tages doch den großen Durchbruch zu schaffen und von seiner Leidenschaft Essen, Miete und Urlaub in einer einsamen Hütte bezahlen zu können.

Groß rauskommen!

Einmal von der Titelseite grüßen, ist das ultimative Zeichen dafür, den Durchbruch geschafft zu haben – oder als der größte Heiratsschwindler der Geschichte gesucht zu werden (mein Plan B, drück mir die Daumen). Titelseiten und Inhalte personalisierter Geburtstagszeitungen und Hochzeitszeitungen sind das Spezialgebiet von Mach Druck, meinem Unterstützer. Am meisten freut sich die Firma, wenn du gar keine Ideen hast, wie du eine Zeitungen gestalten sollst oder was du reinschreiben willst. Dann schickst du einfach Fotos und ein paar Daten von jenen, für die die Zeitung gedacht ist und fertig. Aber du kannst auch deine Ideen voll einbringen. Ein, zwei Tage später hast du ein PDF im Mailfach mit dem Entwurf der Zeitung. Entweder du schlägst Änderungen vor oder gibst dein Okay zum Druck und bist happy, dir verdammt viel Arbeit erspart zu haben und etwas in die Hände zu bekommen, was sich wirklich sehen lassen kann. Oder nicht?

Trau dich! Die Hochzeitszeitungen
Happy Birthday! Das Hingucker-Geburtstagsgeschenk

Dies ist kein Nein zur Milliardärin!

Wir werden uns vermutlich nicht im Baumarkt begegnen, dazu bin ich zu selten dort. Wo auch immer sich unsere Wege kreuzen werden: Ich nehme mir Zeit zum Zuhören und Reden. Ungern würde ich über Rendite mit Ihnen sprechen. Die Themen, die mir auf Zunge und Fingern brennen, betreffen Lebensläufe von echten Menschen, keinen fiktiven Figuren. Sie betreffen deren Kinder, die eines Tages zu Abbildern ihrer Eltern werden mit den gleichen Problemen, die das Leben unnötig schwer machen. Und sie betreffen damit unsere Gesellschaft, unsere Umgangsformen, unsere Zukunft. Der literarische Versuch, dies geradezurücken oder wenigstens ein klein bisschen zu bremsen, bringt eine sehr langfristige Rendite.

Greif einem nackten Mann in die Tasche

Bei zwei Wesen, welche ich gern mit Rat und Tat und Ideen unterstütze, ist wirklich nichts zu holen. Sie sind die nacktesten Nicht-Superhelden des Universums. Einen Abstecher sind sie auf jeden Fall wert: Reise zu Ruth&Knut.

close

Leseproben aus den Büchern und neue Ideen im Entstehen bringt Dir hin und wieder die digitale Brieftaube.

Datenschutzerklärung